Predigt vom 6. März 2022

Ein unschlagebares Angebot, ohne Haken

Römer 10, 13

13 Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wir gerettet werden.

avatar
Alex Mierau

Schlagwörter: Römer-Brief (1)

Alex Mierau

Predigt vom 27. Februar 2022

Bleibe im Glauben

Hebräer 12, 1-3

Die Bibel fordert uns dazu auf, unnötigen Ballast und Sünde abzuwerfen, um voranzukommen. Auf das Ende kommt es an, und dazu benötigt es Ausdauer und Selbstüberwindung. Das Ziel ist Jesus der Anfänger und Vollender des Glaubens. Hebräer 12, 1-3: 1 Da wir nun eine solche Wolke von Zeugen um uns haben, so lasst uns jede Last ablegen und die Sünde, die uns so leicht umstrickt, und lasst uns mit Ausdauer laufen in dem Kampf, der vor uns liegt, 2 indem wir hinschauen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, der um der vor ihm liegenden Freude willen das Kreuz erduldete und dabei die Schande für nichts achtete, und der sich zur Rechten des Thrones Gottes gesetzt hat. 3 Achtet doch auf ihn, der solchen Widerspruch von den Sündern gegen sich erduldet hat, damit ihr nicht müde werdet und den Mut verliert!

avatar
Eduard Tonn

Schlagwörter: Hebräer-Brief (2)

Eduard Tonn

Predigt vom 20. Februar 2022

Offenbarung an mich und dich!

Offenbarung 1, 1-3

Die Offenbarung will Orientierung, Ermutigung; Trost und Hoffnung in der letzten Zeit geben. Sie zeigt uns Gottes Wege der Vollendung und der Errettung. Sie gibt uns so viel Licht um heute im Glauben standhaft zu bleiben. Sie zeigt uns klar auf: Gott kommt gewiss an sein Ziel. Offenbarung 1, 1-3 1 Offenbarung[1] Jesu Christi, die Gott ihm gegeben hat, um seinen Knechten zu zeigen, was rasch geschehen soll; und er hat sie bekannt gemacht und durch seinen Engel seinem Knecht Johannes gesandt, 2 der das Wort Gottes und das Zeugnis Jesu Christi bezeugt hat und alles, was er sah. 3 Glückselig ist, der die Worte der Weissagung[2] liest, und die sie hören und bewahren, was darin geschrieben steht! Denn die Zeit ist nahe.

avatar
Johannes Krieger

Schlagwörter: Offenbarung (2)

Johannes Krieger

Predigt vom 20. Februar 2022

Was ist der Mensch?

Psalm 8, 1-5

Die Galaxie, in der sich unsere Erde befindet ist 52.850 Lichtjahre groß vom einen bis zum anderen Ende. Und das ist nur eine von wahrscheinlich Billionen Galaxien, die Gott, der HERR erschaffen hat. Im Vergleich dazu ist der Mensch sehr klein und unsere Erde voller Ungerechtigkeit. Das wirft zurecht die Frage auf: Was ist der Mensch? Psalm 8, 1-5: 1 Dem Vorsänger. Auf der Gittit. Ein Psalm Davids. 2 HERR, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name auf der ganzen Erde, der du deine Hoheit über die Himmel gesetzt hast! 3 Aus dem Mund von Kindern und Säuglingen hast du ein Lob bereitet um deiner Bedränger willen, um den Feind und den Rachgierigen zum Schweigen zu bringen. 4 Wenn ich deinen Himmel betrachte, das Werk deiner Finger, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast: 5 Was ist der Mensch, dass du an ihn gedenkst, und der Sohn des Menschen, dass du auf ihn achtest?

avatar
Markus Voth

Schlagwörter: Psalmen (1) , Herrlichkeit (1) , Vergänglichkeit (1)

Markus Voth

Predigt vom 13. Februar 2022

Der Dienst in der Abhängigkeit unseres Herrn

Matthäus 14, 15-21

15 Und als es Abend geworden war, traten seine Jünger zu ihm und sprachen: Der Ort ist einsam, und die Stunde ist schon vorgeschritten; entlasse das Volk, damit sie in die Dörfer gehen und sich Speise kaufen! 16 Jesus aber sprach zu ihnen: Sie haben es nicht nötig, wegzugehen. Gebt ihr ihnen zu essen! 17 Sie sprachen zu ihm: Wir haben nichts hier als fünf Brote und zwei Fische. 18 Da sprach er: Bringt sie mir hierher! 19 Und er befahl der Volksmenge, sich in das Gras zu lagern, und nahm die fünf Brote und die zwei Fische, sah zum Himmel auf, dankte, brach die Brote und gab sie den Jüngern; die Jünger aber gaben sie dem Volk. 20 Und sie aßen alle und wurden satt; und sie hoben auf, was an Brocken übrig blieb, zwölf Körbe voll. 21 Die aber gegessen hatten, waren etwa 5 000 Männer, ohne Frauen und Kinder.

avatar
Viktor Kühn

Schlagwörter: Matthäus-Evangelium (2)

Viktor Kühn

Predigt vom 13. Februar 2022

Die dritte Seligpreisung

Matthäus 5, 5

5 Glückselig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Land erben!

avatar
Dominik Fischer

Schlagwörter: Matthäus-Evangelium (2)

Dominik Fischer

Predigt vom 6. Februar 2022

Die Heilung eines Blindgeborenen

Johannes 9, 1-12

1 Und als er vorbeiging, sah er einen Menschen, der blind war von Geburt an. 2 Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Rabbi, wer hat gesündigt, sodass dieser blind geboren ist, er oder seine Eltern? 3 Jesus antwortete: Weder dieser hat gesündigt noch seine Eltern; sondern an ihm sollten die Werke Gottes offenbar werden! 4 Ich muss die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat, solange es Tag ist; es kommt die Nacht, da niemand wirken kann. 5 Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt. 6 Als er dies gesagt hatte, spie er auf die Erde und machte einen Brei mit dem Speichel und strich den Brei auf die Augen des Blinden 7 und sprach zu ihm: Geh hin, wasche dich im Teich Siloah (das heißt übersetzt: »Der Gesandte«)! Da ging er hin und wusch sich und kam sehend wieder. 8 Die Nachbarn nun, und die ihn zuvor als Blinden gesehen hatten, sprachen: Ist das nicht der, welcher dasaß und bettelte? 9 Etliche sagten: Er ist’s! — andere aber: Er sieht ihm ähnlich! Er selbst sagte: Ich bin’s! 10 Da sprachen sie zu ihm: Wie sind deine Augen geöffnet worden? 11 Er antwortete und sprach: Ein Mensch, der Jesus heißt, machte einen Brei und bestrich meine Augen und sprach zu mir: Geh hin zum Teich Siloah und wasche dich! Als ich aber hinging und mich wusch, wurde ich sehend. 12 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist er? Er antwortete: Ich weiß es nicht!

avatar
Johann Sudermann

Schlagwörter: Johannes (1)

Johann Sudermann

Predigt vom 30. Januar 2022

Lebensziel(e) des Christen

Philipper 3, 12-16

12 Nicht dass ich es schon erlangt hätte oder schon vollendet wäre; ich jage aber danach, dass ich das auch ergreife, wofür ich von Christus Jesus ergriffen worden bin. 13 Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, dass ich es ergriffen habe; eines aber [tue ich]: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was vor mir liegt, 14 und jage auf das Ziel zu, den Kampfpreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus. 15 Lasst uns alle, die wir gereift sind, so gesinnt sein; und wenn ihr über etwas anders denkt, so wird euch Gott auch das offenbaren. 16 Doch wozu wir auch gelangt sein mögen, lasst uns nach derselben Richtschnur wandeln und dasselbe erstreben!

avatar
Joseph Thiessen

Schlagwörter: Philipper (1)

Joseph Thiessen

Predigt vom 30. Januar 2022

Schuldig oder nicht schuldig?

Amos 2

avatar
Alex Mierau

Schlagwörter: Amos (1)

Alex Mierau

Predigt vom 23. Januar 2022

Überblick für die Offenbarung des Johannes

Offenbarung 1

avatar
Johannes Krieger

Schlagwörter: Offenbarung (2) , Gottesdienst (105)

Johannes Krieger