Predigt vom 6. März 2022

Ein unschlagebares Angebot, ohne Haken

Römer 10, 13

13 Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wir gerettet werden.

avatar
Alex Mierau

Schlagwörter: Römer-Brief (1)

Alex Mierau

Bibelstunde vom 2. März 2022

Die Auswirkung der Flucht des Petrus

Apostelgeschichte 12, 18-25

18 Als es nun Tag geworden war, entstand eine nicht geringe Bestürzung unter den Kriegsknechten, was wohl aus Petrus geworden sei. 19 Als aber Herodes nach ihm verlangte und ihn nicht fand, verhörte er die Wachen und ließ sie [zur Hinrichtung] abführen. Und er ging aus Judäa nach Cäsarea hinab und hielt sich dort auf. 20 Herodes war aber erzürnt über die Bewohner von Tyrus und Zidon. Da kamen sie einmütig zu ihm, und nachdem sie Blastus, den Kämmerer des Königs, für sich gewonnen hatten, baten sie um Frieden, weil ihr Land von dem des Königs seine Nahrung erhielt. 21 Aber an einem bestimmten Tag zog Herodes ein königliches Gewand an und setzte sich auf den Richterstuhl und hielt eine Rede an sie. 22 Die Volksmenge aber rief ihm zu: Das ist die Stimme eines Gottes und nicht eines Menschen! 23 Sogleich aber schlug ihn ein Engel des Herrn, weil er Gott nicht die Ehre gab; und er verschied, von Würmern zerfressen. 24 Das Wort Gottes aber breitete sich aus und mehrte sich. 25 Und Barnabas und Saulus kehrten von Jerusalem zurück, nachdem sie die Hilfeleistung ausgerichtet hatten, und nahmen auch Johannes mit dem Beinamen Markus mit sich.

avatar
Viktor Sudermann

Schlagwörter: Apostelgeschichte (7)

Viktor Sudermann

Predigt vom 27. Februar 2022

Bleibe im Glauben

Hebräer 12, 1-3

Die Bibel fordert uns dazu auf, unnötigen Ballast und Sünde abzuwerfen, um voranzukommen. Auf das Ende kommt es an, und dazu benötigt es Ausdauer und Selbstüberwindung. Das Ziel ist Jesus der Anfänger und Vollender des Glaubens. Hebräer 12, 1-3: 1 Da wir nun eine solche Wolke von Zeugen um uns haben, so lasst uns jede Last ablegen und die Sünde, die uns so leicht umstrickt, und lasst uns mit Ausdauer laufen in dem Kampf, der vor uns liegt, 2 indem wir hinschauen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, der um der vor ihm liegenden Freude willen das Kreuz erduldete und dabei die Schande für nichts achtete, und der sich zur Rechten des Thrones Gottes gesetzt hat. 3 Achtet doch auf ihn, der solchen Widerspruch von den Sündern gegen sich erduldet hat, damit ihr nicht müde werdet und den Mut verliert!

avatar
Eduard Tonn

Schlagwörter: Hebräer-Brief (2)

Eduard Tonn

Bibelstunde vom 23. Februar 2022

Petrus Ankunft im Hause der Maria

Apostelgeschichte 12, 12-17

12 Und er besann sich und ging zum Haus der Maria, der Mutter des Johannes mit dem Beinamen Markus, wo viele versammelt waren und beteten. 13 Als nun Petrus an die Haustür klopfte, kam eine Magd namens Rhode herbei, um zu horchen. 14 Und als sie die Stimme des Petrus erkannte, machte sie vor Freude die Türe nicht auf, sondern lief hinein und meldete, Petrus stehe vor der Tür. 15 Sie aber sprachen zu ihr: Du bist nicht bei Sinnen! Aber sie bestand darauf, dass es so sei. Da sprachen sie: Es ist sein Engel! 16 Petrus aber fuhr fort zu klopfen; und als sie öffneten, sahen sie ihn und erstaunten sehr. 17 Er gab ihnen aber mit der Hand ein Zeichen, dass sie schweigen sollten, und erzählte ihnen, wie der Herr ihn aus dem Gefängnis geführt hatte. Er sprach aber: Meldet dies dem Jakobus und den Brüdern! Und er ging hinaus und zog an einen anderen Ort.

avatar
Klaus Enns

Schlagwörter: Apostelgeschichte (7)

Klaus Enns

Predigt vom 20. Februar 2022

Offenbarung an mich und dich!

Offenbarung 1, 1-3

Die Offenbarung will Orientierung, Ermutigung; Trost und Hoffnung in der letzten Zeit geben. Sie zeigt uns Gottes Wege der Vollendung und der Errettung. Sie gibt uns so viel Licht um heute im Glauben standhaft zu bleiben. Sie zeigt uns klar auf: Gott kommt gewiss an sein Ziel. Offenbarung 1, 1-3 1 Offenbarung[1] Jesu Christi, die Gott ihm gegeben hat, um seinen Knechten zu zeigen, was rasch geschehen soll; und er hat sie bekannt gemacht und durch seinen Engel seinem Knecht Johannes gesandt, 2 der das Wort Gottes und das Zeugnis Jesu Christi bezeugt hat und alles, was er sah. 3 Glückselig ist, der die Worte der Weissagung[2] liest, und die sie hören und bewahren, was darin geschrieben steht! Denn die Zeit ist nahe.

avatar
Johannes Krieger

Schlagwörter: Offenbarung (2)

Johannes Krieger

Predigt vom 20. Februar 2022

Was ist der Mensch?

Psalm 8, 1-5

Die Galaxie, in der sich unsere Erde befindet ist 52.850 Lichtjahre groß vom einen bis zum anderen Ende. Und das ist nur eine von wahrscheinlich Billionen Galaxien, die Gott, der HERR erschaffen hat. Im Vergleich dazu ist der Mensch sehr klein und unsere Erde voller Ungerechtigkeit. Das wirft zurecht die Frage auf: Was ist der Mensch? Psalm 8, 1-5: 1 Dem Vorsänger. Auf der Gittit. Ein Psalm Davids. 2 HERR, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name auf der ganzen Erde, der du deine Hoheit über die Himmel gesetzt hast! 3 Aus dem Mund von Kindern und Säuglingen hast du ein Lob bereitet um deiner Bedränger willen, um den Feind und den Rachgierigen zum Schweigen zu bringen. 4 Wenn ich deinen Himmel betrachte, das Werk deiner Finger, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast: 5 Was ist der Mensch, dass du an ihn gedenkst, und der Sohn des Menschen, dass du auf ihn achtest?

avatar
Markus Voth

Schlagwörter: Psalmen (1) , Herrlichkeit (1) , Vergänglichkeit (1)

Markus Voth

Bibelstunde vom 16. Februar 2022

Die Befreiung des Petrus

Apostelgeschichte 12, 6-11

6 Als nun Herodes ihn vorführen wollte, schlief Petrus in jener Nacht zwischen zwei Kriegsknechten, mit zwei Ketten gebunden; und Wächter vor der Tür bewachten das Gefängnis. 7 Und siehe, ein Engel des Herrn trat hinzu, und ein Licht erglänzte in dem Raum. Er weckte aber Petrus durch einen Schlag an die Seite und sprach: Steh schnell auf! Und die Ketten fielen ihm von den Händen. 8 Und der Engel sprach zu ihm: Umgürte dich und zieh deine Schuhe an! Und er tat es. Und [jener] spricht zu ihm: Wirf deinen Mantel um und folge mir! 9 Und er ging hinaus und folgte ihm und wusste nicht, dass es Wirklichkeit war, was durch den Engel geschah, sondern er meinte ein Gesicht zu sehen. 10 Als sie aber durch die erste und die zweite Wache hindurchgegangen waren, kamen sie zu dem eisernen Tor, das zur Stadt führt, und dieses öffnete sich ihnen von selbst. Und sie traten hinaus und gingen eine Gasse weit, und mit einem Mal verließ ihn der Engel. 11 Da kam Petrus zu sich und sprach: Nun weiß ich wahrhaftig, dass der Herr seinen Engel gesandt und mich errettet hat aus der Hand des Herodes und von allem, was das jüdische Volk erhoffte!

avatar
Johannes Krieger

Schlagwörter: Apostelgeschichte (7)

Johannes Krieger

Predigt vom 13. Februar 2022

Der Dienst in der Abhängigkeit unseres Herrn

Matthäus 14, 15-21

15 Und als es Abend geworden war, traten seine Jünger zu ihm und sprachen: Der Ort ist einsam, und die Stunde ist schon vorgeschritten; entlasse das Volk, damit sie in die Dörfer gehen und sich Speise kaufen! 16 Jesus aber sprach zu ihnen: Sie haben es nicht nötig, wegzugehen. Gebt ihr ihnen zu essen! 17 Sie sprachen zu ihm: Wir haben nichts hier als fünf Brote und zwei Fische. 18 Da sprach er: Bringt sie mir hierher! 19 Und er befahl der Volksmenge, sich in das Gras zu lagern, und nahm die fünf Brote und die zwei Fische, sah zum Himmel auf, dankte, brach die Brote und gab sie den Jüngern; die Jünger aber gaben sie dem Volk. 20 Und sie aßen alle und wurden satt; und sie hoben auf, was an Brocken übrig blieb, zwölf Körbe voll. 21 Die aber gegessen hatten, waren etwa 5 000 Männer, ohne Frauen und Kinder.

avatar
Viktor Kühn

Schlagwörter: Matthäus-Evangelium (2)

Viktor Kühn

Predigt vom 13. Februar 2022

Die dritte Seligpreisung

Matthäus 5, 5

5 Glückselig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Land erben!

avatar
Dominik Fischer

Schlagwörter: Matthäus-Evangelium (2)

Dominik Fischer

Bibelstunde vom 9. Februar 2022

Apostelgeschichte 12, 3-5

3 Und als er sah, dass das den Juden gefiel, fuhr er fort und nahm auch Petrus gefangen. Es waren aber die Tage der ungesäuerten Brote. 4 Und als er ihn festgenommen hatte, warf er ihn ins Gefängnis und übergab ihn vier Abteilungen von je vier Kriegsknechten zur Bewachung, in der Absicht, ihn nach dem Passah dem Volk vorzuführen. 5 So wurde Petrus nun im Gefängnis bewacht; von der Gemeinde aber wurde unablässig für ihn zu Gott gebetet.

avatar
Jakob Schwab

Schlagwörter: Apostelgeschichte (7)

Jakob Schwab