Predigt vom 13. Februar 2022

Die dritte Seligpreisung

Matthäus 5, 5

5 Glückselig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Land erben!

avatar
Dominik Fischer

Schlagwörter: Matthäus-Evangelium (2)

Dominik Fischer

Bibelstunde vom 9. Februar 2022

Apostelgeschichte 12, 3-5

3 Und als er sah, dass das den Juden gefiel, fuhr er fort und nahm auch Petrus gefangen. Es waren aber die Tage der ungesäuerten Brote. 4 Und als er ihn festgenommen hatte, warf er ihn ins Gefängnis und übergab ihn vier Abteilungen von je vier Kriegsknechten zur Bewachung, in der Absicht, ihn nach dem Passah dem Volk vorzuführen. 5 So wurde Petrus nun im Gefängnis bewacht; von der Gemeinde aber wurde unablässig für ihn zu Gott gebetet.

avatar
Jakob Schwab

Schlagwörter: Apostelgeschichte (7)

Jakob Schwab

Predigt vom 6. Februar 2022

Die Heilung eines Blindgeborenen

Johannes 9, 1-12

1 Und als er vorbeiging, sah er einen Menschen, der blind war von Geburt an. 2 Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Rabbi, wer hat gesündigt, sodass dieser blind geboren ist, er oder seine Eltern? 3 Jesus antwortete: Weder dieser hat gesündigt noch seine Eltern; sondern an ihm sollten die Werke Gottes offenbar werden! 4 Ich muss die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat, solange es Tag ist; es kommt die Nacht, da niemand wirken kann. 5 Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt. 6 Als er dies gesagt hatte, spie er auf die Erde und machte einen Brei mit dem Speichel und strich den Brei auf die Augen des Blinden 7 und sprach zu ihm: Geh hin, wasche dich im Teich Siloah (das heißt übersetzt: »Der Gesandte«)! Da ging er hin und wusch sich und kam sehend wieder. 8 Die Nachbarn nun, und die ihn zuvor als Blinden gesehen hatten, sprachen: Ist das nicht der, welcher dasaß und bettelte? 9 Etliche sagten: Er ist’s! — andere aber: Er sieht ihm ähnlich! Er selbst sagte: Ich bin’s! 10 Da sprachen sie zu ihm: Wie sind deine Augen geöffnet worden? 11 Er antwortete und sprach: Ein Mensch, der Jesus heißt, machte einen Brei und bestrich meine Augen und sprach zu mir: Geh hin zum Teich Siloah und wasche dich! Als ich aber hinging und mich wusch, wurde ich sehend. 12 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist er? Er antwortete: Ich weiß es nicht!

avatar
Johann Sudermann

Schlagwörter: Johannes (1)

Johann Sudermann

Bibelstunde vom 2. Februar 2022

Apostelgeschichte 12, 1-2

1 Um jene Zeit aber legte der König Herodes Hand an etliche von der Gemeinde, um sie zu misshandeln. 2 Und er tötete Jakobus, den Bruder des Johannes, mit dem Schwert.

avatar
Viktor Sudermann

Schlagwörter: Apostelgeschichte (7)

Viktor Sudermann

Biblische Konfliktlösung – Ein Seelsorgekurs für Frauen

Von März bis November 2021 wurde in unserer Gemeinde ein Seelsorgekurs angeboten. Der Kurs “Biblische Konfliktlösung” wurde von Olga Wiebe speziell für Frauen durchgeführt. Das Material stammt von Michael Leister, der die Verwendung freundlicherweise genehmigt hat.

Lektion 1: Das Herz – der wahre Kampfplatz

Gehalten am 1. Mai 2021 in der Gemeinde Rhön.

Frauenseelsorgekurs 2021 – Lektion 1

Lektion 2: Haben wir den Sündenfall wirklich verstanden?

Gehalten am 1. Mai 2021 in der Gemeinde Röhn.

Frauenseelsorgekurs 2021 – Lektion 2

Lektion 3: Das Drei-Baum-Diagramm als Seelsorgemodell

Gehalten am 10. Mai 2021 in der Christen Brüdergemeinde Düren.

Frauenseelsorgekurs 2021 – Lektion 3

Lektion 4: Gib Gott die Ehre

Gehalten am 14. Juni 2021 in der Christen Brüdergemeinde Düren.

Frauenseelsorgekurs 2021 – Lektion 4

Lektion 5: Greif zuerst zum Balken in deinem eigenen Auge

Gehalten am 19. August 2021 in der Christen Brüdergemeinde Düren.

Frauenseelsorgekurs 2021 – Lektion 5

Lektion 6: Gebrauche Sanftmut zur Zurechtbringung

Gehalten am 25. Oktober 2021 in der Christen Brüdergemeinde Düren.

Frauenseelsorgekurs 2021 – Lektion 6

Lektion 7: Geh hin und versöhne dich

Gehalten am 18. November 2021 in der Christen Brüdergemeinde Düren.

Frauenseelsorgekurs 2021 – Lektion 7

Predigt vom 30. Januar 2022

Lebensziel(e) des Christen

Philipper 3, 12-16

12 Nicht dass ich es schon erlangt hätte oder schon vollendet wäre; ich jage aber danach, dass ich das auch ergreife, wofür ich von Christus Jesus ergriffen worden bin. 13 Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, dass ich es ergriffen habe; eines aber [tue ich]: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was vor mir liegt, 14 und jage auf das Ziel zu, den Kampfpreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus. 15 Lasst uns alle, die wir gereift sind, so gesinnt sein; und wenn ihr über etwas anders denkt, so wird euch Gott auch das offenbaren. 16 Doch wozu wir auch gelangt sein mögen, lasst uns nach derselben Richtschnur wandeln und dasselbe erstreben!

avatar
Joseph Thiessen

Schlagwörter: Philipper (1)

Joseph Thiessen

Predigt vom 30. Januar 2022

Schuldig oder nicht schuldig?

Amos 2

avatar
Alex Mierau

Schlagwörter: Amos (1)

Alex Mierau

Bibelstunde vom 26. Januar 2022

Hilfeleistung für die Gläubigen in Judäa

Apostelgeschichte 11, 27-30

27 In diesen Tagen aber kamen Propheten von Jerusalem herab nach Antiochia. 28 Und einer von ihnen, mit Namen Agabus, trat auf und zeigte durch den Geist eine große Hungersnot an, die über den ganzen Erdkreis kommen sollte; diese trat dann auch ein unter dem Kaiser Claudius. 29 Da beschlossen die Jünger, dass jeder von ihnen gemäß seinem Vermögen den Brüdern, die in Judäa wohnten, eine Hilfeleistung senden solle; 30 das taten sie auch und sandten sie an die Ältesten durch die Hand von Barnabas und Saulus.

avatar
Eduard Tonn

Schlagwörter: Apostelgeschichte (7) , Bibelstunde (81)

Eduard Tonn

Predigt vom 23. Januar 2022

Überblick für die Offenbarung des Johannes

Offenbarung 1

avatar
Johannes Krieger

Schlagwörter: Offenbarung (2) , Gottesdienst (105)

Johannes Krieger

Predigt vom 23. Januar 2022

Vergänglichkeit und Ewigkeit

1. Petrus 1, 23-24

23 denn ihr seid wiedergeboren nicht aus vergänglichem, sondern aus unvergänglichem Samen, durch das lebendige Wort Gottes, das in Ewigkeit bleibt. 24 Denn »alles Fleisch ist wie Gras und alle Herrlichkeit des Menschen wie die Blume des Grases. Das Gras ist verdorrt und seine Blume abgefallen; aber das Wort des Herrn bleibt in Ewigkeit.«

avatar
Simon Kosmann

Schlagwörter: Erster-Petrusbrief (1) , Gottesdienst (105)

Simon Kosmann