Konzept für die Gottesdienst-Durchführung unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes

Maßnahmen für öffentliche Gottesdienste

  1. Es sollen wieder Gottesdienste stattfinden. Hierfür sind die geltenden Bestimmungen für Versammlungen in geschlossenen Räumen maßgeblich.
  2. Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, können den Gottesdienst gerne auch online verfolgen. Wer grippeähnliche Symptome aufweist, wird dringend gebeten zu Hause zu bleiben.
  3. Der Zugang zum Gottesdienst wird begrenzt. Die Zahl der Gottesdienstbesucher richtet sich nach den möglichen Sitzplätzen unter Wahrung der Abstandsregel von 1,5 m. Bis zu zwei Familien bzw. Personen aus maximal zwei Haushalten werden dabei nicht getrennt.
  4. Im Gebäude muss durchgehend ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Der Mund- und Nasenschutz darf auch nicht am Sitzplatz abgenommen werden
  5. Der gemeinsame Gesang wird mit Mund- und Nasenschutz durchgeführt werden
  6. Des Weiteren ist es auch immer noch wichtig, den Mindestabstand von 1,5m einzuhalten. Händeschütteln und Umarmungen sind weiterhin NICHT erlaubt.
  7. (entfallen)
  8. Der Zugang und die Wahrung der Abstände zueinander werden durch Ordner geregelt.
  9. Im Zutrittsbereich werden die geltenden Hygiene- und Verhaltensregeln gut sichtbar über Aushänge bekannt gemacht und es werden Desinfektionsmittelspender aufgestellt.
  10. Der Aufenthalt im Foyer und auf dem Parkplatz ist kurz zu halten.
  11. Es werden keine Gegenstände wie z.B. Kollekten-Körbe herumgereicht. Die Eingangstüren werden vor und nach dem Gottesdienst offengehalten.
  12. Alle Räumlichkeiten werden regelmäßig gründlich gereinigt. Für eine ausreichende Belüftung wird gesorgt.

Letzte Anpassung: 19. Oktober 2020

Verlauf

19. Oktober 2020:
– Punkt 4 Mund- und Nasenschutz muss im Gebäude durchgehend getragen werden.
– Punkt 7 Aufteilung der Gemeinde in Gruppen für unterschiedliche Gottesdienst-Zeiten entfällt

29. Mai 2020:
Erstes Konzept

Gottesdienste und andere Veranstaltungen werden auf Livestream umgestellt

Hier möchten wir kurz informieren, wie die Gestaltung der regelmäßigen Veranstaltungen bis auf weiteres aussehen wird. Bis zum 19.04.2020 gilt erstmal weiterhin, dass im Gemeindehaus selber keine Veranstaltungen stattfinden werden. Daher wird die Art der Durchführung angepasst.

Bibelstunde

Die Bibelstunde am Mittwoch wird per Livestream übertragen. Neben einem Audiolivestream ist auch eine Videoübertragung geplant.

Gebetsstunde

Jeden Freitag wollen wir als Gemeinde einen Fasten- und Bettag durchführen.

Für den ersten Fasten- und Bettag sind folgende Themen geplant:

  • Persönliche Beziehung zu Gott
  • Persönliche Buße
  • Persönliche Heiligung

Zum Abend wird es dann eine Kurzbotschaft als Video oder Audio geben. Diese wird hier auf der Webseite veröffentlicht werden.

Teeny- und Jugendstunde

Für die Teeny und Jugend wird es freitags je einen Videostream geben. Details dazu werden in den entsprechenden Gruppen mitgeteilt werden.

Sonntagsgottesdienste

Für Sonntag um 10 Uhr ist wieder ein Audiolivestream geplant. Zusätzlich wollen wir auch hier einen Videostream anbieten.

Wir freuen uns, wenn alle wieder dabei sind!

„Seid ausdauernd im Gebet und wacht darin mit Danksagung.“

Kolosser 4, 2

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt

Liebe Gemeindeglieder und Besucher,

das Coronavirus breitet sich immer weiter auch in unserer Region aus. Deswegen schließt das Land Nordrhein-Westfalen ab kommendem Montag alle Schulen und Kitas. Heute gab es eine offizielle Mitteilung des Kreises Düren, die sofort in Kraft tritt.

hat das NRW-Ministerium … alle Veranstaltungen untersagt … Somit dürfen ab sofort im Kreis Düren keine Veranstaltungen mehr stattfinden.

Da es sich nicht um eine Verfolgung handelt und unsere Glaubensfreiheit weiterhin gewährleistet ist, sind wir ausdrücklich laut Römer 13,4 aufgefordert der Obrigkeit zu gehorchen.

In diesem Fall bittet die Regierung die Gemeinden darum, sich nicht zu versammeln, um die Verbreitung eines bestimmten Virus zu vermeiden.

Aus gegebenen Gründen müssen wir reagieren und haben uns entschlossen, alle Gemeinde-Veranstaltungen bis auf Weiteres abzusagen. Der Predigtdienst wird aber stattfinden und kann per Livestream verfolgt werden. Im Nachgang wird dieses auch zum Download im Blog auf unserer Internetseite verfügbar sein.

Wir wollen nicht in Panik verfallen, aber wir wollen weise handeln und für unsere Nachbarn und die Stadt kein falsches Vorbild geben. Diese Situation, die die ganze Welt erfasst hat, zeigt uns die Allmacht des Herrn. Wie leicht ist es für ihn, die ganze Welt in Angst und Chaos zu versetzen! Wie gut sind wir dran, dass wir ihn nicht als Richter, sondern als einen liebenden Vater haben! Er sorgt für uns auch in dieser Situation.

Sein Wille geschehe!

Liebe Grüße, die Ältesten der Gemeinde Düren Frankenstraße.

„Seid um nichts besorgt, sondern in allem sollen durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden; und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus.“
Phil. 4,6-7