Hilfsorganisation/Missionswerk

Dies ist ein Beitrag von Benjamin Sudermann, den wir als Gemeinde bei seinem freiwilligen Jahr in Malawi unterstützt haben.

Hallo meine Freunde,

vielleicht stellt sich jemand die Frage wie ich den einfach so nach Afrika komme. So einfach auf eigene Faust ist dies natürlich nicht. Es gibt Hilfsorganisationen/Missionswerke die ein IJFD (Internationalen-Jugendfreiwilligen Dienst) anbieten. Informiert hab ich mich schon länger immer mal wieder im Internet. Bin auf viele Organisationen gestoßen, sei es OM oder World Vision und viele mehr. Schließlich hat mich TAN (To All Nations) überzeugt. Die eine große Arbeit in den Kinderdörfern Malawies leisten. Desweiteren werden diese Kinderdörfer sei es in Malawi oder Mosambik von, nennen wir es Verbund geleitet. “Malo a mcherezo” (Ort der Geborgenheit) nennen sich die Kinderdörfer, wo mittlerweile etwa 460 Kinder betreut werden. Die Kinder werden mit allem nötigen, sei es Kleidung oder Nahrung versorgt. Viel Wert wird ausserdem auf eine Christliche Erziehung gelegt. Natürlich darf die Schulbildung die in Malawi leider sehr schlecht ist nicht fehlen. Viele Dinge die wir in Europa für selbstverständlich halten ist für die Malawier nicht so selbstverständlich. So versucht TAN den Malawiern ein Wegbegleiter zu sein und Ihnen hilfreich täglich zur Seite zu stehen.

Viele Dinge könnte ich hier noch auflisten wie die Arbeit von TAN in Malawi aussieht, aber ich ermutige euch die unten aufgelisteten Internetseiten zu durchstöbern. Vielleicht suchst du noch eine Möglichkeit ins Ausland zu kommen und bist überzeugt dass es Gottes Weg für dich ist. Mach dich auf den Weg und wage die ersten Schritte!

Die oben erwähnten Internetseiten:
http://to-all-nations.de/de/
http://malo-a-mcherezo.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.